Raffinerie Heide spendet zu Weihnachten für die Tafeln - Freude beim AWO Ortsverein Heide und hoelp Brunsbüttel

Hemmingstedt – Anlässlich der diesjährigen Weihnachtsspende der Raffinerie Heide freuten sich zwei Dithmarscher Organisationen über eine Spende in Höhe von jeweils 2500 Euro.

Seit vielen Jahren schüttet die Raffinerie am Jahresende einen Spendenbetrag an gemeinnützige Einrichtungen hier in der Region aus. Anstelle von Weihnachtsgeschenken für Geschäftspartner ist diese Spende mittlerweile ein festes Ritual des Unternehmens geworden. „Wir möchten lieber sinnvoll investieren und Geschenke an diejenigen verteilen, die es am nötigsten haben“, erklärt der Geschäftsführer der Raffinerie, Jürgen Wollschläger.

Der Ortsverein Heide der AWO und die hoelp in Brunsbüttel durften sich in diesem Jahr über die Zuwendung freuen.


Die Arbeit beider Institutionen, die zum großen Teil von Ehrenamtlichen getätigt wird, umfasst neben dem Angebot an gemeinnützigen Arbeitsplätzen und dem Betreiben von Sozialkaufhäusern auch die Verwertung von Textilien und dem Angebot von Lebensmitteln und einer warmen Mahlzeit für Bedürftige.

Die Tafeln finden nach wie vor großen Zulauf, nicht zuletzt von Kindern und älteren Menschen. Die Altersarmut macht sich insbesondere auch in den ländlichen Regionen bemerkbar. Umso wichtiger ist die Unterstützung dieser Organisationen, die zum großen Teil auf Spenden angewiesen sind.

Diese Pressemitteilung herunterladen

nach oben