Ehrung der Jubilare in der Raffinerie Heide - Geschäftsführer Jürgen Wollschläger dankt für langjährige Treue

Am 30. Mai lud Jürgen Wollschläger, Geschäftsführer der Raffinerie Heide, zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder 14 Jubilare der Raffinerie Heide ins Kasino der Raffinerie in Hemmingstedt ein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter feierten mit ihm und im Beisein von Thomas Bultjer, Leiter der Geschäftsstelle Dithmarschen der IHK Flensburg, ihr 20., 25., und 30. Dienstjubiläum. Bei Kaffee und Kuchen bedankte sich Jürgen Wollschläger für ihre Treue und ihren Einsatz für das Unternehmen. „Es ist heute alles andere als selbstverständlich, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so lange bei einer Firma bleiben. Ihre Erfahrung und ihr Einblick sind aber Eckpfeiler unseres Erfolges. Das wissen wir und dafür bedanken wir uns herzlich bei ihnen“, sagte Jürgen Wollschläger.

Im Anschluss würdigte auch Thomas Bultjer im Namen der IHK Flensburg die Jubilare und händigte jedem eine persönliche Urkunde aus. „Die IHK Flensburg weiß um die Bedeutung der Raffinerie Heide für unsere Region und natürlich auch um ihre Bedeutung für das Unternehmen. Darum auch von uns ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz“, sagte Thomas Bultjer. Die Jubilare freuten sich über so viel Wertschätzung und ließen den Nachmittag mit einer Tasse Kaffee, einem Stückchen Kuchen und guten Gesprächen ausklingen.

Bereits im März konnte Geschäftsführer Jürgen Wollschläger eine andere Besonderheit im Unternehmen feiern. Er verabschiedete zwei verdiente Mitarbeiter, die fast 49 beziehungsweise 50 Jahre für die Raffinerie Heide gearbeitet haben. „Das war auch für mich ein bewegender Moment. Schließlich haben die beiden Kollegen mehr als ihr halbes Leben in unserer Anlage verbracht. So etwas wird es in dieser Form auf Grund der verlängerten Schul- und Ausbildungszeiten kaum noch geben“, erklärte Jürgen Wollschläger.

 

Über die Raffinerie Heide

Die Raffinerie Heide GmbH ist ein Unternehmen der Klesch-Gruppe und zählt mit rund 530 Mitarbeitern und 30 Auszubildenden zu den größten Arbeitgebern in Dithmarschen, Schleswig-Holstein. Das Unternehmen verfügt über eine Verarbeitungskapazität von 4,5 Millionen Tonnen Rohöl pro Jahr, so viel wie der komplette Mineralölbedarf Schleswig-Holsteins. Die seit 2010 mittelständisch ausgerichtete Raffinerie produziert klassische Mineralölerzeugnisse wie Ottokraftstoffe, Diesel- oder Flugkraftstoff. Zudem stellt sie leichtes Heizöl sowie Grundstoffe für die chemische Industrie her. Die Raffinerie Heide, die eine der komplexesten europäischen Raffinerien ist, gehört im internationalen Vergleich durch strenge Sorgfaltsmaßstäbe bei der Instandhaltung in Bezug auf Auslastung und Verfügbarkeit zu den besten in Europa.

 

 

Diese Pressemitteilung herunterladen

nach oben